Gesundheitsschäden
und externe Kosten durch Kohlekraftwerke
Bisher vernachlässigte Aspekte bei der Kraft-werksplanung müssen einbezogen werden
 
Foto: Kraftwerk
Was kostet uns Kohlestrom?
Bei der bisherigen Planung des neuen E.ON-Kraftwerks wurden bereits zahlreiche Gutachten und Fachbeiträge vorgelegt.
Das ist auch erforderlich, will man sich nicht wieder bescheinigen lassen, dass kein hinreichender Abwägungsprozess stattgefunden hat. Ebenso wichtig für eine gewissenhafte Planung ist es, neu gewonnene Erkenntnisse mit in den Entscheidungsprozess einzubeziehen.
Zwei aktuelle Arbeiten sollten jeden verantwortungs-bewussten Kommunalpolitiker in Datteln aufhorchen lassen. Ein in Auftrag von Greenpeace erarbeitetes Gutachten beschäftigt sich mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Kohlekraftwerken und kommt zu erschreckenden Ergebnissen. Das Gutachten ist unter dem Titel „Tod aus dem Schlot – Wie Kohlekraftwerke unsere Gesundheit ruinieren“ veröffentlicht worden. Sie finden den Wortlaut über den nebenstehenden Link.

Mit dem gleichen Thema beschäftigt sich ein Bericht der Gesundheitsorganisation „Health and Environment Alliance“ (HEAL) mit dem Titel „Was Kohlestrom wirklich kostet. Gesundheitsfolgen und externe Kosten durch Schadstoffemissionen“. Hier kommt man zu der Erkenntnis, dass Emissionen aus europäischen Kohlekraftwerken in bedeutender Weise zur Krankheitslast durch Umweltverschmutzung beitragen. Die Kosten werden hauptsächlich durch Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht. Der Link führt Sie auf die Internetseite von HEAL.

Die Wählergemeinschaft Die Grünen will über einen Antrag an den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt erreichen, dass diese neuen Aspekte in die Planung des Dattelner Rates einbezogen werden. Den Wortlaut des Antrages können Sie hier nachlesen.
Zum Greenpeace-Gutachten:
Externer Link, wird in neuem Browser-Fenster geöffnet www.greenpeace.de






Zum HEAL-Bericht:
Externer Link, wird in neuem Browser-Fenster geöffnet www.env-health.org








Download:
Download Antrag der
WG Die Grünen

(pdf-Datei, ca. 86 kb)
zur Startseite zur vorherigen Seite diese Seite ausdrucken zum Seitenanfang
eM@il an uns